Zukunft fair gestalten – Halbzeit der Fairen Woche 2021, MTB 17.9.21

Zur Halbzeit der Fairen Woche eine erfreuliche Botschaft: Das Bundeskabinett hat beschlossen, die Ernährung in allen Bundesbehörden fairer und nachhaltiger zu gestalten. Bis Ende 2025 werden die Behörden und Einrichtungen (wie Kantinen) des Bundes verpflichtet, Kaffee, Tee, Kakao, Kakaoprodukte und Bananen ausschließlich aus nachhaltigem Anbau und Fairem Handel zu beziehen. Der Bund geht so mit … Weiterlesen …

Faire Geschenke für die Schultüte und andere Gelegenheiten, MTB 16.7.21

Für die ABC-Schützen in Hirschberg beginnt nach der Sommerpause der „Ernst des Lebens“ – und dazu gehört natürlich eine Schultüte. Füllen Sie die Schultüte Ihres Kindes in diesem Jahr doch u.a. mit kleinen Geschenken aus Fairem Handel. Oder verschenken Sie eine faire Kleinigkeit zum Geburtstag. Vierfarbstifte, Radiergummis und Anspitzer, Rätselblocks, Gummibärchen, Schokoriegel und vieles mehr … Weiterlesen …

Sonderverkauf von Fairtrade-Produkten vor Ostern, MTB 19.3.21

Schokoladenhasen gehören zum Osterfest einfach dazu. Natürlich gibt es die auch aus Fairem Handel. Es eignen sich aber auch andere leckere und faire Naschereien für das Osternest: verschiedene Schokoladen, Schokoriegel, Tartuffi u.a. Wer sich z.B. für Osterhasen der Fairhandelsorganisation GEPA entscheidet, entscheidet sich für Fairness: Die Osterleckereien enthalten Kakao, für den die Produzenten-Genossenschaften einen Preis … Weiterlesen …

Angebote an Weihnachtssüßigkeiten

Der “echte” Nikolaus, Bischof Nikolaus von Myra, wäre wohl heute in einer Protestgruppe zu finden, die unmenschliche Arbeitsbedingungen und ausbeuterische Kinderarbeit im konventionellen Kakaoanbau anprangert. Woher kommt der Kakao für unsere Bio-Schokolade?Die GEPA erhält ihn zum Beispiel von der Kakaogenossenschaft CECAQ-11 aus São Tomé, einer kleinen Insel, die vor der Küste von Kamerun liegt. Der … Weiterlesen …

Fair schenken – für ein gutes Leben für alle – auch in Coronazeiten, MTB 9.10.20

Sonderverkauf der Eine-Welt-Gruppe vor der Adventszeit Corona verändert die „Eine Welt“ – aber den Globalen Süden trifft das ungleich heftiger. Durch Einschränkungen im öffentlichen Leben und in den Produktionsstätten haben viele Beschäftigte ihre Arbeit verloren und somit keine Einkünfte, die Lieferketten sind unterbrochen oder verzögert. Auch der Eine-Welt-Verkauf in Hirschberg ist durch fehlende Verkaufsmöglichkeiten sehr … Weiterlesen …