Aktion Faire Schultüte in den Hirschberger Kindergärten erfolgreich abgeschlossen, MTB


„Danke, dass Sie uns das erzählt haben“ – das aus dem Mund eines Kindes zu hören, war die größte Freude für die Mitarbeiterin der Eine-Welt-Gruppe, die die Vorschulkinder der 3 Hirschberger Kindergärten über Sinn und Zweck der Aktion informiert hatte.

Im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft ging es diesmal um die Herstellung von Fußbällen in Pakistan. Die Kinder lernten Sophia aus Sialkot, der Fußballstadt, kennen, die – statt zur Schule zu gehen -, täglich stundenlang Fußbälle zusammennäht. An dicken Pappen durften die Kinder ausprobieren, wie anstrengend das für die kleinen Hände ist, wenn für einen Ball 32 lederne Fünf- und Sechsecke mit ca. 650 Stichen verbunden werden müssen.

Sie erfuhren, wie unfair das ist, dass schon Kinder schwere Arbeiten verrichten müssen und kaum eine Chance haben, dem Armutskreislauf zu entkommen, wenn sie keine Schulbildung erhalten.

Sie fanden es nicht gerecht, dass es einen großen Unterschied zwischen armen und reichen Ländern auf dieser Welt gibt.

Sie verstanden, dass der Faire Handel den Eltern einen Lohn für ihre Arbeit ermöglicht, mit dem sie ihre Familien ernähren und die Kinder in die Schule schicken können. Und dass der Faire Handel ausbeuterische Kinderarbeit verbietet.

Die Mitarbeiterin hatte auch andere Produkte aus Fairem Handel dabei, die die Kinder fast täglich genießen, ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass sie aus Ländern des globalen Südens kommen: Schokolade, Kakao, Erdnussbutter, getrocknete Mangos und natürlich auch die leckeren Gummiäffchen aus Mangosaft (Mango-Monkeys), die die Kinder gerne kosten durften.

Neue Mitstreiter gesucht !

Für die vielfältigen Aufgaben im Einsatz für den Fairen Handel freut sich die Eine-Welt-Gruppe über neue MitarbeiterInnen. Das Tragen der schweren Warenkisten zu den verschiedenen Verkaufsgelegenheiten bereitet den aktiven Mitgliedern zunehmend Schwierigkeiten. Jeder und jede kann sich mit seinen Talenten und Ideen einbringen.

Außerdem suchen wir eine ebenerdige Lagermöglichkeit für die Waren.

Die Eine-Welt-Gruppe trifft sich in regelmäßigen Abständen (ca. 4 – 6 wöchentlich) und plant Verkäufe und Aktionen im Rahmen der Fairtrade-Gemeinde Hirschberg. Die nächsten Aktionen finden im Rahmen der Fairen Woche 2018 vom 15. – 29. September statt. Informationen folgen.

Nächstes Treffen am 9. August um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrhaus Leutershausen, Vordergasse

Artikel aus dem Mitteilungsblatt Nr. 31, 03.08.2018