Ökumenischer Jubiläumsgottesdienst zum 25-jährigen Bestehen der Eine-Welt-Gruppe, MTB 4.11.17


Interview mit der Eine-Welt-Gruppe                                                          Foto: Ludger Schäfers

Trotz zahlreicher Parallelveranstaltungen besuchten am 22. Oktober ca. 60 Besucher den Jubiläums-Gottesdienst der Eine-Welt-Gruppe und bekundeten dadurch ihre Verbundenheit zum Fairen Handel und zum Engagement der sieben Mitarbeiterinnen.

Diese hatten den Gottesdienst in Zusammenarbeit mit Pfarrerin Tanja Schmidt und Pfarrer Stephan Sailer vorbereitet und wirkten federführend an der Durchführung mit. Passend zum Thema des Gottesdienstes „Fairer Handel wirkt“ hatten sie Gebete, Fürbitten und Lieder ausgesucht. Anstelle einer Predigt wurden 2 Gruppenmitglieder von den beiden Pfarrern befragt zu ihrer Motivation, sich für den Fairen Handel zu engagieren, zu den Zielen der Gruppe, ihren größten Erfolgen in den vergangenen 25 Jahren und zu den Möglichkeiten eines jeden, sich für gerechtere Lebensverhältnisse auf der Welt einzusetzen.

Die Konfirmanden, die schon in der vorangegangenen Woche unter dem gleichen Thema über den Fairen Handel informiert worden waren, stellten den Gottesdienstbesuchern verschiedene Fairtrade-Produkte vor und benannten deren positive Wirkung auf die Produzenten im globalen Süden.

Viele Gäste folgten der Einladung der Eine-Welt-Gruppe nach dem Gottesdienst noch zu verweilen und sich bei Leckereien aus Fairem Handel, welche die Mitarbeiterinnen der Eine-Welt-Gruppe liebevoll vorbereitet hatten, auszutauschen.

Durch die Kollekte nach dem Gottesdienst und Spenden kann die Eine-Welt-Gruppe 450 € an ihr brasilianisches Kinderbetreuungs-Projekt „Arco Iris“ überweisen. Herzlichen Dank dafür !!

Gratulation zum Jubiläum aus Brasilien

Rechtzeitig zum Jubiläumsgottesdienst erreichte die Gruppe noch folgende Nachricht vom Projekt „Arco Iris“:

„Paz e Bem.[Friede und alles Gute] Freut uns, dass ihr noch immer festhaltet an unserem Ideal, dass es nur eine Welt, eine Familie und nur eine Hand, die über uns Allen wacht, gibt!

Wünsche euch eine schöne Feier und Gottesdienst dazu. Macht weiter, gebt nicht auf, alles ist möglich, wenn wir selbst fest daran glauben können. Alles Gute, Oscar, Svani und alle Mitarbeiter vom Recanto Sao Francisco.“ (leicht verändert dem Deutschen angeglichen)

Artikel aus dem Mitteilungsblatt Nr. 44, 04.11.2017