Faire Woche informiert über Fairen Handel – Aktionswoche vom 11. bis 25. September


Vom 11. bis 25. September haben Verbraucherinnen und Verbraucher wieder Gelegenheit, den Fairen Handel hautnah zu erleben. Weltläden, Aktionsgruppen, Schulen, kirchliche Initiativen, Supermärkte, Gastronomiebetriebe und viele weitere Akteure laden ein, die Vielfalt fair gehandelter Produkte kennen zu lernen und zu genießen. Unter dem Motto „Fairer Handel schafft Transparenz“ bieten sie einen Blick hinter die Produkte auf die Menschen, die Kaffee, Textilien und Schmuck herstellen.
In diesem Jahr stellen die Veranstalter der Fairen Woche – das Forum Fairer Handel in Kooperation mit Weltladen-Dachverband und TransFair – das Thema Transparenz in den Mittelpunkt der Aktionswoche. Unfälle wie der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesh, bei dem vor über zwei Jahren mehr als 1.000 Näherinnen und Näher ihr Leben verloren, zeigen auf schreckliche Weise, unter welchen Bedingungen Waren unsere täglichen Bedarfs produziert werden. Der Faire Handel geht einen anderen Weg: Zum einen sorgt er für menschenwürdige und sichere Arbeitsbedingungen, die den Menschen ein Auskommen verschaffen. Und zum anderen informiert er über die einzelnen Stationen entlang der Lieferkette, so dass Produkte oftmals bis zum einzelnen Produzenten nachverfolgt werden können.

Bericht aus dem Mitteilungsblatt vom 18. September 2015