Eine-Welt-Gruppe zu Gast bei den Konfirmanden (MTB)


Wie jedes Jahr, so besuchten auch in diesem Jahr Mitglieder der Eine-Welt-Gruppe die Konfirmanden und informierten sie über Fragen des Fairen Handels. Diesmal beschäftigten sich die jungen Leute mit dem Verhältnis von Männern und Frauen hier bei uns und in Ländern des globalen Südens. Das Thema „Gendergerechtigkeit“ war auch das Schwerpunktthema der diesjährigen Fairen Woche.

Leider haben die Frauen in vielen Ländern bei weitem nicht die gleichen Rechte wie die Männer, verrichten aber in sehr armen Ländern bis zu 70 % der landwirtschaftlichen Arbeit z.B. und erledigen zusätzlich die Familien-und Hausarbeit. Am Beispiel von Frauen in der Textilindustrie wurde den jungen Leuten aufgezeigt, dass der Faire Handel den Frauen zu mehr Rechten, mehr Selbstbestimmung und Gleichberechtigung verhelfen kann. In Kooperativen, die nach Prinzipien des Fairen Handels agieren, sind sehr viele Frauen sogar in Führungspositionen. Wenn Frauen gestärkt werden, profitieren davon das nähere Umfeld und auch die gesamte Gesellschaft.

Viele Gedanken und Impulse aus dem Konfirmandenunterricht flossen schließlich ein in den Gottesdienst am vergangenen Sonntag, bei dem einige Konfirmanden sich aktiv einbrachten.

Termine zum Vormerken:

17. November, 11 – 18 Uhr: Verkaufsstand bei der Buchausstellung in der Kath. Öffentlichen Bücherei in der Fenchelstraße

18. November, 20 Uhr: monatliches Treffen der Eine-Welt-Gruppe im Kath. Pfarrhaus Leutershausen, Vordergasse

1. Dezember, 11 – 18 Uhr: Verkaufsstand beim Weihnachtsmarkt in Leutershausen

Artikel aus dem Mitteilungsblatt Nr. 43, 25.10.2019