Ausstellung „Change your shoes“ zu Missständen in der Schuhproduktion (MTB)


 

Jeder Deutsche kauft jährlich im Durchschnitt 5 Paar Schuhe. Aber wer weiß schon von den Menschenrechtsverletzungen, den Umweltproblemen und den Gesundheitsgefährdungen, die mit den Arbeits- und Produktionsbedingungen von Schuhen verknüpft sind?

Davon können sich die HirschbergerInnen demnächst ein Bild machen: vom 18. – 23. November präsentieren die Steuerungsgruppe der Fairtrade-Gemeinde Hirschberg und die Agenda-Gruppe Eine-Welt die Ausstellung „Change your shoes“  im Rathaus und am 24. November beim Einwohnertag in der Alten Turnhalle in Großsachsen. Die Ausstellung entstand im Rahmen einer Kampagne von 18 Menschenrechts- und Arbeitsrechtsorganisationen, darunter das  Inkota-Netzwerk, die sich für eine nachhaltige und ethische Schuhlieferkette einsetzen.

Die Ausstellung informiert über die Bedingungen in der Produktion, die meist in Asien stattfindet. Dabei sind die Löhne extrem niedrig und reichen nicht zum Lebensunterhalt, die Arbeiterinnen und Arbeiter sind nicht sozial abgesichert. Beim Gerben und Kleben von Leder sind die Produzenten hochgiftigen Chemikalien ausgesetzt und tragen dabei meist keine Schutzbekleidung. Daraus erwachsen schlimme Gesundheitsprobleme.

Kommen Sie vorbei – informieren Sie sich !

Artikel aus dem Mitteilungsblatt Nr. 46, 15.11.2019