25 Jahre Eine-Welt-Gruppe Leutershausen – ein Rückblick, MTB 7.10.17


Vor nunmehr 25 Jahren ging die Eine-Welt-Gruppe aus einer Jugendgruppe hervor. Damals entstand auch die gemeinnützige OrganisationTransFair Deutschland mit dem Ziel, durch fairere Handelsbedingungen die Lebens- und Arbeitssituation möglichst vieler Kleinbauern und Beschäftigten im globalen Süden zu verbessern.

Im Laufe der Jahre erweiterte sich der Wirkungs- und Handlungskreis der Gruppe. Sie verkauft nicht mehr nur Waren aus Fairem Handel, sie gestaltet inzwischen auch Konfirmandenstunden, besucht Schulklassen und Kindergärten und sensibilisiert auf diese Weise schon Kinder und Jugendliche für die Themen Gerechtigkeit in den Lebensverhältnissen auf dieser einen Welt und die Einflussmöglichkeiten des Fairen Handels.

fAußerdem wir über Artikel im Mitteilungsblatt oder in der örtlichen Presse zu entwicklungspolitischen Themen oder zu Produkten aus Fairem Handel und über Ausstellungen informiert.

Seit vielen Jahren gehört die Eine-Welt-Gruppe zur Lokalen Agenda Hirschberg und die langjährigen Bemühungen, den Fairen Handel in Hirschberg zu verwurzeln wurden in diesem Jahr belohnt durch die Auszeichnung unseres Ortes als „Fairtrade-Gemeinde“.

Jedes Mitglied der Eine-Welt-Gruppe – zur Zeit sind es 7 Frauen – bringt sich mit seinen Talenten und Interessen in die Arbeit ein.

Im Lauf der Jahre haben viele Menschen bei der Gruppe mitgearbeitet oder die Arbeit unterstützt. Dafür herzlichen Dank.

Natürlich sind weitere MitstreiterInnen immer herzlich willkommen. Auch bei unserem Projekt „Fairtrade-Gemeinde“ können noch viele Vereine und Organisationen, Einzelhändler und Gastronomen mitwirken, indem sie das eine oder andere passende Produkt verkaufen oder anbieten oder eine unterstützende Aktion im Laufe ihres Vereinsjahres einplanen.

Von Anfang an unterstützt die Eine-Welt-Gruppe durch all ihre Aktivitäten, den Eine-Welt-Verkauf und durch Spenden die Einrichtung „Recanto Sao Francisco“ in Brasilien. Aus dem ehemaligen Kinderheim für Straßenkinder oder vernachlässigte Kinder ist inzwischen eine Kindertagesstätte geworden. Immerhin sind schon insgesamt fast 30.000 € an diese Einrichtung geflossen.

Zum diesjährigen 25. Jubiläum wünscht sich die Eine-Welt-Gruppe, dass sich immer mehr Menschen von dem Thema Gerechtigkeit durch Fairen Handel berühren und bewegen lassen und dass sie selbst in unserem Einsatz für Gerechtigkeit und Menschenwürde für alle Menschen auf der Welt nicht nachlässt. Gerade in den letzten beiden Jahren , in denen viele 100.000 Menschen aus ihren Ländern geflohen und nach Europa gekommen sind, sollte uns allen bewusst geworden sein, wie wichtig menschenwürdige und faire Lebens- uns Arbeitsverhältnisse in den Entwicklungsländern sind. Hier kann der Faire Handel bei der Bekämpfung von Fluchtursachen einen beachtenswerten Beitrag leisten.

Die Eine-Welt-Gruppe feiert das 25. Jubiläum in einem ökumenischen Gottesdienst in der Evangelischen Kirche Leutershausen am 22. Oktober um 18 Uhr. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Im Anschluss sind die Besucher herzlich eingeladen zu einem Beisammensein mit leckeren Versucherle aus Fairem Handel.

Weitere Möglichkeiten zum Kauf von Waren aus der Eine-Welt-Gruppe entnehmen Sie bitte den kommenden Ausgaben des Mitteilungsblattes.

Artikel aus dem Mitteilungsblatt Nr. 40, 07.10.2017