Make chocolate fair – Eine-Welt-Gruppe im Konfirmanden-Unterricht in Leutershausen


Mitte November gestaltete die Eine-Welt-Gruppe – wie schon seit vielen Jahren – wieder eine Konfirmandenstunde, um die Jugendlichen anhand eines ihnen vertrauten Produktes über den Fairen Handel zu informieren. Diesmal ging es um Schokolade.

Zu Beginn erfuhren die Konfis in einem kurzen Verteilungsspiel, wie schlecht die Kleinbauern in der Lieferkette vom Kakaobaum zur fertigen Schokolade davon kommen und wie viel die Schokoladenfirma und der Einzelhandel verdienen. Danach lernten sie die Schokoladen-Produktion kennen und staunten nicht schlecht, als sie feststellen mussten, dass v.a. an der Elfenbeinküste, wo der Großteil des Kakaos für unsere Schokolade geerntet wird, auch Kindersklaven in den Plantagen arbeiten. Dabei ist ausbeuterische Kinderarbeit auch dort verboten. In einem Film konnten sie sich überzeugen, dass gegen viele der Kinderrechte, die in der UN-Konvention festgeschrieben wurden, bei diesen Kindern verstoßen wird.

Zum Vergleich stellten die Jugendlichen dann fest, dass in der Produktionskette im Fairen Handel die Kleinbauern viel besser gestellt sind und wegen der höheren Löhne und der besseren Absicherung die Familien ihre Kinder in die Schule schicken können. Auch die anderen Säulen des Fairen Handels wurden ihnen nahe gebracht.

Zuletzt stellten die Mitglieder der Eine-Welt-Gruppe den Konfis Schokoladenprodukte aus Fairem Handel vor und zeigten, woran man diese erkennen kann. Auch ein paar Bilder vom Projekt Arco Iris, das die Eine-Welt-Gruppe unterstützt, konnten sie anschauen.

Viele Konfirmanden erklärten sich anschließend bereit, die Eine-Welt-Gruppe in den nächsten Monaten bei verschiedenen Verkaufsaktionen (während der Buchausstellung der KÖB, dem Bürgertag, dem Weihnachtsmarkt, dem Solidaritätsessen) zu unterstützen. Die Eine-Welt-Gruppe bedankt sich dafür sehr herzlich.

Bitte beachten:

Die Eine-Welt-Gruppe ist auch in diesem Jahr mit einem Verkaufsstand beim Weihnachtsmarkt in Leutershausen am 1. Adventssonntag vertreten. Neben den üblichen Produkten finden Sie auch einige Weihnachtsartikel.
Der Verkauf in der Kath. Bücherei ist während der Umbauarbeiten nicht möglich.

Artikel aus dem Mitteilungsblatt vom 27.11.2015 (Ausgabe Nr. 48)