Die Eine-Welt-Gruppe zu Gast bei den Konfirmanden, 18.10.2017 (MTB)


Im 25. Jahr des Bestehens der Eine-Welt-Gruppe war es ihr ein besonderes Anliegen, die Konfirmanden über den Fairen Handel informieren zu dürfen.

Eingeführt wurde die Stunde, die unter dem Thema „FAIRER HANDEL WIRKT“ stand, durch einen Kurzfilm.  Darin wurde demonstriert, dass jeden Tag die ganze Welt in unseren Häusern und Wohnungen „zu Gast“ ist in Form von Lebens- und Genussmitteln (Kaffee, Tee, Orangen, Schokolade), Möbeln, Kunsthandwerk und Textilien. Gleichzeitig machen wir uns kaum Gedanken darüber, woher all diese Produkte stammen und unter welchen Bedingungen sie hergestellt werden.

An welchen Orten auf der Welt und in welcher Weise der Faire Handel eine Alternative zur oft unmenschlichen Produktionsweise bietet, durften die Konfirmanden dann selbst herausfinden. Sie erhielten in Gruppen verschiedene Produkte in die Hand und konnten schon durch aufmerksames Lesen der Verpackung vieles über die Herstellungsweise und die sich daraus ergebenden positiven Auswirkungen auf das Leben der Produzenten erfahren. Sie lernten verschiedene Siegel und Logos kennen, an denen man in Weltläden aber auch herkömmlichen Supermärkten Produkte aus Fairem Handel erkennen kann. Außerdem erläuterten die Mitarbeiterinnen der Eine-Welt-Gruppe die Prinzipien des Fairen Handels, wodurch die Jugendlichen verstehen konnten, weshalb diese Produkte teurer als herkömmliche Produkte sein müssen.

Auch über unsere Möglichkeiten, im eigenen Lebensumfeld – in der Schule, im Verein und durch die eigenen Konsumgewohnheiten – an der Verbreitung des Fairtrade-Gedankens mitzuhelfen wurde nachgedacht, bevor die Eine-Welt-Gruppe noch kurz das Projekt „Arco Iris“ in Brasilien vorstellte, welches sie seit 25 Jahren durch den Verkauf der Waren aus Fairem Handel und Spenden unterstützt.

Kommende Aktionen

Die Konfirmanden beteiligen sich auch am ökumenischen Jubiläumsgottesdienst, der am 22. Oktober um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche stattfindet. Auch hier lautet  das Thema FAIRER HANDEL WIRKT.

Die nächsten öffentlichen Verkäufe der Eine-Welt-Gruppe finden statt an der Buchausstellung der Katholischen Bücherei in Leutershausen, beim Einwohnertag in Großsachsen und beim Weihnachtsmarkt. Außerdem wurde die Eine-Welt-Gruppe eingeladen zu einem Treffen der Landfrauen Leutershausen am 14. November, um auch dort über den Fairen Handel und die Fairtrade-Gemeinde Hirschberg zu berichten.

Artikel aus dem Mitteilungsblatt Nr. 43, 28.10.2017